Bewegungslandschaft Balow

Ort, Lage: Gemeinde Balow, Amt Grabow

Projektträgerschaft: SV Traktor Balow e.V.

Beschreibung:
Bewegungspfad, Gehirnjoggingfeld, Dehnungsbaum, Wackelbrett, Kombitrainer und Koordinationsnetz hält seit Juni 2013 die „Bewegungslandschaft“ des SV Traktor Balow bereit. Hier können alle Altersklassen Beweglichkeit, Koordination und Muskeln unter freiem Himmel allein oder unter Anleitung trainieren.
Die Idee, eine Bewegungslandschaft zu errichten, geht auf eine Zukunftsanalyse des Sportvereins zurück, in der als wichtiges Ziel die Ausrichtung des Vereins für den Gesundheits- und Rehasport von Vereinsmitgliedern und Bürgern festgeschrieben wurde.
Bereits im Sommer 2012 erhielt der Sportverein das Qualitätssiegel für den Rehasport und konnte zeitnah zwei Rehasportgruppen aktivieren. Rehasport nicht nur in der Sporthalle, sondern auch im Freien durchzuführen und so neue Wege für die Gesundheitsvorsorge zu bestreiten, war eine spannende Aufgabe. Bei der Umsetzung ihres Vorhabens fand der Sportverein in der Uni Greifswald, dem Kreissportbund Ludwigslust-Parchim e.V. und der Fa. Sattler & Mahlitz Sportgeräte GbR aus Greifswald seine idealen Partner.
Die Bewegungslandschaft findet regen Zuspruch, von Senioren- und Rehasportlern des Vereins, Kindern der nahe liegende Kindertagesstätte und Grundschule. Auch für Sport- und Feriencamps, die in der örtlichen Begegnungsstätte stattfinden, ist das neue Outdoorangebot eine Bereicherung für das tägliche Programm. Selbst die Mädchen der Talenteferienschule des Landesfußballverbandes MV und die Kinder des Sommersportcamps waren begeistert. Sportvereine nicht nur aus unserem Bundesland interessieren sich, Schulungen und Fortbildungen für Trainer werden gemeinsam mit dem Kreis- und Landessportbund angeboten.
Die Sparkasse Mecklenburg-Schwerin und die Gemeinde unterstützten den Sportverein ebenfalls bei der Finanzierung. Gut investierte Fördermittel für die Entwicklung des ländlichen Raumes.

Bewegungslandschaft im Test

 

© LAG SWM

Informationen

Förderung erfolgte auf Grundlage der Richtlinie für die Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung, Punkt 2.5 „LEADER“, LEADERalternativ.

Kosten und Förderhöhe:

  • Gesamtkosten (brutto): 38.810,00 Euro
  • Förderung: 36.869,49 Euro

Umsetzungszeitraum:
25.10.2012 bis 30.10.2013

Button_Gruen